2022-12-02 | Marianische Tage in Krefeld

Marianische Tage in Krefeld – Kloster Mariä Heimsuchung lädt ein:

„Bist du nicht in den Falten meines Mantels, in der Beuge meiner Arme? Brauchst du noch mehr als das? Nichts soll dich betrüben und bekümmern! Bin ich denn nicht hier, ich deine Mutter?“ Das sagte die Jungfrau Maria im Dezember 1531 dem Indio Juan Diego, der dem Bischof Zumárraga die Bitte der heiligen Jungfrau überbringen sollte, auf dem Hügel Tepeyac eine Kapelle erbauen zu lassen. Juan Diego wollte allerdings zunächst einen Arzt für seinen kranken Onkel holen, den die Gottesmutter allerdings in diesem Augenblick schon geheilt hatte. Diese Begebenheit steht am Anfang einer wunderbaren Heilsgeschichte, die die größte Bekehrungswelle der Kirche ausgelöst hat. Millionen von Menschen aus Südamerika ließen sich taufen .

Zur Betrachtung dieser wunderbaren Erscheinung von Guadalupe und dem vom Himmel geschenkten Gnadenbild auf der Tilma des mittlerweile heilig gesprochenen Juan Diego lädt das Kloster Mariä Heimsuchung der Krefelder Franziskus-Schwestern ein, und zwar vom 9. bis 12. Dezember 2022. Das Motto der Tage ist „Marianische Tage in Krefeld“ vor dem Hintergrund des 8. Dezember, Hochfest der Unbefleckten Empfängnis der Jungfrau und Gottesmutter Maria sowie des 12. Dezember, dem Gedenktag Unserer Lieben Frau von Guadalupe.

Am 8. Dezember gibt es eine Festmesse in der Stadtpfarrkirche St. Dionysius mit Pfarrer David Grüntjens, die Kirche liegt nur wenige Minuten vom Kloster Mariä Heimsuchung entfernt.
Die Einkehrtage im Kloster beginnen am 9. Dezember 2022 um 15.00 Uhr mit dem Barmherzigkeits-Rosenkranz (Anreise bis 14.00 Uhr). Danach wird Professor Alfred Müller die Teilnehmer in die Erscheinungen von Guadalupe einführen. Am Abend ist dann Heilige Messe mit Kaplan Christoph Glanz, danach wie jeden Tag Eucharistische Anbetung und Rosenkranz. Am Samstag ist Pater Joseph Vadakkel zu Gast im Kloster. Nach der Heiligen Messe bittet er mit den Teilnehmern um körperliche und seelische Heilung und erteilt den Eucharistischen Einzel-Segen. Am Nachmittag findet eine adventliche Wanderung zum Ukrainisch-Orthodoxen Kloster Maria Schutz durch den Grüngürtel im Krefelder Norden statt. Dort werden wir eine Marianische Andacht mit Erzpriester Volodymyr Soroka halten.
Die Heilige Messe am Sonntag feiert Pfarrer Peter Meyer, am Nachmittag gibt es das Theaterstück zum Advent „Geschenke für Jesus“. Am Sonntagabend zieht eine Lichterprozession zur benachbarten Russisch-Orthodoxen Kirche St. Barbara, wo eine marianische Andacht mit Pfarrer Alexej Veselow stattfindet. Der Gedenktag „Unsere Frau von Guadalupe“ beginnt am Montag mit der Laudes und einem marianischen Impuls von Professor Alfred Müller. Pfarrer Peter Meyer feiert die Heilige Messe am späteren Vormittag. Die Tage enden mit dem Mittagessen.

Anmeldungen sind möglich – auch als Tages-Gast mit / ohne Verpflegung –
bei Oberin Schwester Alfonsa Fischer oder Herrn Markus Reiß, Telefon 02151 91 270
oder per Email an: Franziskus-Schwestern-Krefeld[at]t-online.de
Flyer & Anmeldeformular: pdf

Beitrag von Bruno Lück, Krefeld

Links:
https://franziskus-krefeld.de/
https://johannes23-krefeld.de/
https://www.uok-krefeld.de/
http://www.rok-krefeld.de/de/
https://www.pfarrer-peter-meyer.de/
https://katholisch-krefeld-nordwest.de/gremien-einrichtungen/gdg-krefeld-nordwest/pastoralteam/
http://www.ev-eucharistic.com/events.html


Titelfoto (Guadalupe): Photo by Crisoforo Gaspar Hernandez on Unsplash
Bild Jungfrau von Guadalupe: Bild von Marcaroni auf Pixabay