2021-10-07 | Fest des Rosenkranzes

Posted on

Heute feiern wir das Fest des Rosenkranzes. Dass der  Rosenkranz  ein altbewährtes Mittel gegen alle Not ist, durften die Menschen schon vor Jahrhunderten erkennen. Das Fest des Rosenkranzes geht zurück auf die Seeschlacht von Lepanto vor auf den Tag genau 450 Jahren: am 7. Oktober 1571. An diesem Tag siegte das christliche Abendland über das osmanischen Reich. Dieser Sieg wurde der Fürsprache und dem Wirken Mariens zugesprochen.

Einer Vision folgend hatte Papst Pius V. zur Bildung einer christlichen Union, der Heiligem Liga, unter Don Juan de Austria aufgerufen, um gegen die viel mächtigere osmanische Flotte unter Ali Pascha zu kämpfen. Er selbst betete in der Zeit vor dem Gnadenbild Salus Populi Romani. Gleichzeitig appellierte er an alle Christen, den Rosenkranz zu beten. Das unvorstellbare Wunder geschah: Die Heilige Liga gewann, und die osmanische Invasion war  gestoppt; das Mittelmeer wurde wieder zum christlichen Einflussgebiet.

Zum Dank erklärte Papst Pius V den ersten Sonntag im Oktober 1572 zum Fest Unserer Lieben Frau vom Sieg.  Papst Gregor XIII.  verlegte das Fest ein Jahr später auf den ursprünglichen Tag der Schlacht, den 7. Oktober, und gab ihm den Namen Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz.

Erst rund ein Jahrhundert zuvor war der Rosenkranz, wie er heute noch üblich ist, überhaupt entstanden.  Eine Legende besagt, dass der heilige Dominikus die Gebete und auch den Rosenkranz selbst von Maria persönlich erhalten habe – als wirksames Mittel gegen die häretischen Albigenser.

Warum ist der Rosenkranz heute in unserer Welt voller Verfall, Unheil, Not, Bedrängnis, Katastrophen und Krieg so sehr in Vergessenheit geraten? Immer wieder ruft uns die Mutter Gottes auf zum Gebet des Rosenkranzes. Sie verspricht uns sogar Abwendung von Kriegen durch Fasten und Gebet.

Gerne möchte ich einladen zu folgendem Video über den Rosenkranz:

Unsere Initiative Christus in die Mitte! hat 2018 begonnen, zum Rosenkranzgebet speziell für unser Bistum einzuladen („…Jesus, der den Glauben in  unserem Bistum vermehre“). Seither wurden mehr als 4000 Rosenkränze verteilt. Dieses Gebetskraftwerk ist  ein wichtiger Bestandteil unserer Vernetzungsinitiative.

Wir möchten uns bei allen Mitbetern für Ihr treues Gebet bedanken und alle ermutigen, weiter zu beten! Gerne können auch über die Homepage weitere Rosenkränze bestellt werden.
Ebenfalls freuen wir uns über Ihre Zeugnisse zum Thema Rosenkranz. Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Rosenkranz gemacht?


Bild: Die Schlacht von Lepanto 1571. Öl auf Leinwand, unbekannter Künstler