2018-12-05 | Adventskalender der Initiative Pontifex

Gelobt sei Jesus Christus!

Die Adventszeit hat begonnen und dadurch bei vielen der Weihnachtsstress. Dabei vergessen viele den Zweck der Adventszeit: In dieser Zeit soll man sich auf die Geburt Jesu Christi freuen, der von der Jungfrau Maria geboren wurde: Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden. (Mt 1, 21)

Passend dazu hat sich die Initiative Pontifex eine besondere Aktion überlegt:
Sie bietet einen Adventskalender an, bei dem man per WhatsApp jeden Tag in der Adventszeit ein Bild von Maria sowie einen passenden Gebets- oder Betrachtungstext und sonntags zusätzlich einen Impuls eines Geistlichen erhält. Mehr Informationen zu diesem besonderen Adventskalender findet man hier: In guter Hoffnung
Auf dieser Seite wird die Medieninitiative Pontifex vorgestellt. Darüber hinaus sind auf der Seite Links viele neue Links (u. a. der Link zu Pontifex) zu finden. Schauen Sie mal vorbei!

Am Donnerstag, dem 13. Dezember, findet um 15.00 Uhr das Marianische Fatima-Monatsgebet in St. Hubertus in der Konrad-Adenauer-Str. 6, Stolberg-Büsbach statt. Es beginnt mit einem feierlichen Hochamt mit Predigt. Ab 16 Uhr findet eine Eucharistische Anbetung statt sowie ein Rosenkranzgebet, die Marienweihe und der Sakramentale Segen. Diese Veranstaltung findet am 13. Tag jedes Monats statt. Weitere Informationen dazu gibt es hier: www.sankthubertus-buesbach.de/pfarrbriefe.html

Am Samstag, dem 15. Dezember, findet abends Nightfever in Aachen in St. Foillan neben dem Dom statt. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr mit der Heiligen Messe. Danach wird das Allerheiligste zur Anbetung ausgesetzt und um 23.30 Uhr endet Nightfever mit einer Komplet mit Sakramentalem Segen.
Kerngedanke von Nightfever ist es, Menschen von der Straße in die Kirche einzuladen. Außerdem besteht Beichtgelegenheit.  Weitere Information zu Nightfever Aachen sind auf dieser Seite zu finden: nightfever.org//de/location/deutschland/aachen/

Im Input dieses Newsletters wollen wir einen weiteren Rosenkranz vorstellen: den freudenreichen Rosenkranz. Er hat bei den Ave Maria folgende Zusätze:

1. Gesätz: „Jesus, den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast“
2. Gesätz: „Jesus, den du, o Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast“
3. Gesätz: „Jesus, den du, o Jungfrau, geboren hast“
4. Gesätz: „Jesus, den du, o Jungfrau, im Tempel aufgeopfert hast“
5. Gesätz: „Jesus, den du, o Jungfrau, im Tempel wiedergefunden hast“

Wir wünschen Ihnen eine frohe und gesegnete Adventszeit!
Ihr Christus in die Mitte-Team

Foto: (c) A. Vogg. Apsis der gr.-orthodoxen Kirche „Allerheiligen“ in München