Taize-Gebet, Aachen

Wer wir sind:
Wir sind eine lose Gruppe von Christen, die von der Spiritualität der Communauté de Taizé fasziniert sind und die diese Art des Betens anspricht. Manche von uns waren schon öfters in Taizé und reisen immer wieder gern dorthin, um mit den Brüdern der Communauté zu beten und mit anderen Christen aus aller Welt in Austausch zu treten.
Unsere Gruppe ist hervorgegangen aus der Taizé-Gebetsgruppe in der KHG Aachen und gehört jetzt zur Pfarre Franziska von Aachen. Wir verstehen uns als Ergänzung zu den in der Stadt vorhandenen Taizé-Angeboten, die sich vorwiegend an junge Menschen unter 30 wenden. Wir richten uns an alle Altersstufen und an alle christlichen Konfessionen.

Was wir tun:
Wir veranstalten regelmäßig ein Taizé-Gebet. Dabei verwenden wir Gesänge aus Taizé, folgen dem Ablauf der Gebete dort, d.h. Gesang, gesprochenes Gebet und Stille wechseln einander ab.
Die Musik spielen wir selbst auf diversen Instrumenten.

Wo und wann wir uns treffen:
Alle zwei Wochen montags um 19.15 Uhr in St. Foillan, Aachen.

Weil wir wegen Corona in der Kirche nicht singen dürfen, treffen wir uns bis zum 28. September 2020 im Garten des Klosters der Schwestern vom armen Kinde Jesus, Michaelsbergstraße 40, 52066 Aachen.
Einlass direkt in den Garten über den Seiteneingang ab 19 Uhr.

Bei welchen Projekten wir uns in Kooperation mit anderen einbringen können:
Größere Taizé-Gebete, Nacht der Lichter, evt. musikalische Aushilfe bei anderen Taizé-Gebeten.

Was wir uns wünschen für unser Bistum:
Wir möchten einen Beitrag zum Gebetsleben in der Aachener Innenstadt leisten und möglichst vielen Menschen die besondere Gebetsform aus Taizé nahebringen, die für viele ein Weg zu Christus ist.

Ansprechpartner:
Stefan Pokroppa – s.pokroppa[at]gmx.de

Termine und Infos:
taizeangebote.kibac.de/termine