Danke das ihr meinem Ruf gefolgt seid

Wenn jemand fragt: „Wie kam es dazu, das Du nach Medjugorje pilgerst“ ist meist die Antwort: „Eine Lebenskrise oder Krankheit hat mich veranlasst.“
So war es nicht nur bei uns als Ehepaar, als wir uns durch einen Freund gedrängt fühlten mit nach Medjugorje zu pilgern. Unter der Devise, es kann nicht schlimmer kommen, brachen wir getrennt voneinander mit verschiedenen Gruppen nach Medjugorje auf. Das war im Jahre 1998/99.
Danach hatte uns die Muttergottes fest an der Hand.

Die Ereignisse in unserem Leben überschlugen sich. Wir mussten unser Leben ganz neu überdenken, und Gott wirklich an die erste Stelle in unserem Leben setzen. Für uns beide verbunden mit beruflichem Neuanfang und einem Sprung ins Ungewisse, aber mit ganz neuen Perspektiven im geistigen Sinne, die unserem Leben einen tiefen Sinn geben sollten.

Wir lernten viele interessante Menschen kennen, die unser Leben bereicherten und uns im geistigen Leben begleiteten. Unser Glaube war zwar nicht ganz verschüttet, aber doch musste so einiges frei gelegt werden. Durch das Gebet und die Sakramente wurde der Wunsch immer stärken, sich ganz in den Dienst Gottes zu stellen.
So begann ich mit Apostolaten zur Glaubensweitergabe innerhalb der Geistigen Bewegung Regnum Christi. Während mein Mann in der Verwaltung der Legionäre Christ arbeitete und unseren Lebensunterhalt verdiente, kündigte ich bei meinem Arbeitgeber, und stellte mich ehrenamtlich für die Apostolate zur Verfügung, mit den Talenten die mir Gott gegeben hatte.
Im kleinen Team das sich gebildet hatte, organisierten wir viele Veranstaltungen zur Glaubensweitergabe und Glaubensvertiefung. Und so erreichte uns der Impuls, doch auch mal eine Reise nach Medjugorje zu organisieren.

Diese Herausforderung nahmen wir mit der Hilfe Gottes und Mariens an. Es war für uns ein Abenteuer, wie ein Gang  auf dem Wasser, aber voller Vertrauen und mit Blick auf Jesus und Maria. Die Gottesmutter schickte uns interessierte Pilger und wir reagierten auf deren Anfragen. Eine erfahrende Pilgerleiterin aus dem Saarland gab uns ein Konzept zur Hand, das  als Leitfaden diente. So konnten wir mit der Organisation und Planung beginnen. Im Vertrauen darauf, das Gott in unserem Tun verherrlicht werden möge, und Sein Wille geschehe, spürten wir auch die Muttergottes ganz stark an unserer Seite. Sie schenkte uns die notwendigen Gedanken ins Herz und lud auch die Pilger ein, mit der Botschaft „Danke, das ihr meinem Ruf gefolgt seid.“

Natürlich tun wir das was wir tun können an organisatorischen Maßnahmen. Oft geht auch ein Kampf damit umher, aber es ist immer mit einem inneren Frieden und viel Freude im Herzen verbunden. Das treibt uns an und motiviert uns, vielen Menschen eine echte Glaubenserfahrung vorzubereiten.

Gott möchte alle Menschen an sich ziehen und Seine Liebe erfahren lassen. Dazu bedient Er sich unterschiedlichster Werkzeuge. So flogen wir 2009 mit 63 Pilgern und 2 Priestern nach Medjugorje. Seit dem sind wir jährlich zu diese Gnadenort unterwegs. Meist mit 30 bis 40 Pilgern, oder auch mehr, wenn es in der Ferienzeit ist.
Die Priester der Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi sind  unsere Geistlichen Begleiter und unterstützen uns wo sie können.

Mittlerweile sind meine Mann und ich im Seniorenalter und bestrebt, dieses Apostolat weiterzugeben. Wenn Gott es will wird Er Menschen aus unserer Region schicken die diesen wunderschönen, wertvollen Dienst übernehmen.

Vom 13. Sept. bis 20. Sept.2023 pilgern wir wieder nach Medjugorje. Pfarrvikar Dr. Michael Schmitz in Bad Münstereifel und Pater Rockson Chullickal Vakkachan OCD vom Michelsberg bei Siegburg werden uns diesmal begleiten. Es sind wie immer Priester nach dem Herzen Jesu, voller Hingabe an Gott und an den Menschen.

Wir sind so froh und dankbar, das wir so unserem Herren und der Gopsa dienen dürfen. Mögen sie uns auch für die kommende Pilgerreise fest an die Hand nehmen und alle Pilger segnen.

Herzliche Grüße aus der Eifel
In Christus, im Gebet verbunden.
Theresia und Norbert Böhm

Kontakt:
Tel. 02443-48256
boehm.glehn@t-online.de

 

Scroll to Top