2021-11-26 | Adoratio@Home

Geplant war eigentlich die Fahrt zur Adoratio nach Altötting…

So lange hatten wir uns darauf gefreut, alles war geplant….aber dann wurde durch Corona alles durchkreuzt, und der 2. Adoratio-Kongress für den deutschsprachigen Raum wurde in Präsenz abgesagt.
Doch dank der Organisatoren, EWTN, Radio Horeb und dem Bistum Passau wurde aus der Adoratio Altötting eine adoratio@home – live aus der neuen Home Base Passau.

Für uns war schnell klar, dass wir die Veranstaltung gemeinsam erleben wollten (unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen). So fanden wir einen Saal und trafen uns am Samstag zu +/- 10 Personen – im Stream verbunden mit über 120.000 anderen Menschen! Besonders schön war auch, dass wir durch dieses kleine Treffen in der Heimat auch noch einige Menschen dabei hatten, die aus diversen Gründen nicht nach Altötting gefahren wären, aber hier vor Ort gerne teilnahmen.

Es war ein so gesegneter Tag: 

Am Vormittag gab es einen schönen und sehr persönlichen Vortrag von Sophia Kuby über den Schatz, der sich im Acker finden lässt, nicht aber auf dem Golfplatz.
Frau Kuby gab schließlich selbst Zeugnis über ihre Begegnung mit Jesus in der Eucharistie.

Am Anschluss daran erwartete uns ein weiterer Schatz der Katechese von Exerzitienmeister P. Hans Buob. Er nahm uns in tiefgreifender Weise mit in das Geheimnis der Liebe Christi, der sich uns in der Hl. Eucharistie schenkt. Als Gemeinde nehmen wir teil am Opfer Christi und ergänzen es sogar als mystischer Leib des ganzen Christus.

Hier können Sie die Vorträge des Vormittages nachhören.

Vor der Mittagspause durften wir noch einige schöne Zeugnisse und Tipps von Anbetungsinitiativen hören.

Am Nachmittag trafen wir uns dann in Gebet und Austausch über die Vorträge des Vormittages per Zoom. Verbunden mit zwei lieben Menschen aus Erfurt und Augsburg – über die Grenzen der Bistümer hinweg – erlebten wir erneut: Wer glaubt, ist nie allein!
Das war eine kostbare und schöne Zeit, bis es am Abend weiter ging mit dem Programm der adoratio@home.

Vor der gemeinsamen Anbetungszeit beschenkte uns Bischof Stefan Oster OSB mit seinem Vortrag „Ein neues Herz“. Die Gegenwart Gottes, der wir in der Eucharistischen Anbetung begegnen, formt unser Herz. So werden wir immer mehr in das hineingeführt, wozu wir nach Gottes Liebesplan bestimmt sind, zum Lob SEINER Herrlichkeit (Eph1,12)! Denn ER ist unsere Rettung, unsere Zuflucht, unser Heil –  jetzt und in Ewigkeit!

Hier können Sie den Vortrag vom Abend sowie die Anbetung nachhören.


Foto: neuevangelisierung-passau.de/adoratio/