2021-03-27 | Bei Jesus sein

Posted on

 „An diesem Tag stellen wir Christus in die Mitte. Wir kommen zur Anbetung, wir sind bei Jesus.“ So eröffnete Pfarrer Norbert Glasmacher bei der Aussetzung des Allerheiligsten den Gebetstag am 13. März in St. Peter in Düren-Birkesdorf.

Der Gebetstag fand im Rahmen der von Papst Franziskus eingeführten Gebetsaktion 24 Stunden für den Herrn statt. An diesem Tag vor 8 Jahren war Papst Franziskus gewählt worden.

Hier sollen die Namen derjenigen nicht einzeln aufgezählt werden, die diesen Tag durch ihre Gebetsimpulse und durch den Rosenkranz, mit meditativer Orgelmusik und Lobpreis gestaltet haben. Es kamen sehr viele Beter in der Zeit von 9:30 bis 19:30 Uhr; einige blieben auch mehrere Stunden.

Am Vormittag und am Nachmittag gab es Beichtgelegenheit, die sehr gut genutzt wurde. Höhepunkt war die Heilige Messe am Ende des Tages.

Christus in die Mitte! wurde mehrmals als Initiator dieses Gebetstages genannt. Bei der Begrüßung der Beter am Eingang der Kirche, konnten wir über unsere Initiative sprechen und vielen einen Rosenkranz zum Gebet für das Bistum mitgeben. Unser großes Anliegen, um eine Mehrung des Glaubens im Bistum Aachen zu beten, wurde mehrmals am Tag durch das Gebet einer Dekade des Rosenkranzes mit den Worten: Jesus, der den Glauben im Bistum Aachen vermehre vor Gott gebracht.

Hier einige Impressionen:

Wir glauben, unser Bistum braucht das gerade jetzt: Zeiten der innigen Gemeinschaft mit Gott.
Daher freuen wir uns sehr, dass wir uns am Samstag, den 24. April zu einem nächsten Gebetstag in der Kind-Jesus-Kapelle in Aachen versammeln dürfen. Informationen dazu folgen demnächst.

Schon im Mai wird es in St. Peter in Düren-Birkesdorf wieder einen Gebetstag geben: Am Samstag, den 8. Mai 2021, von 9:30 bis 19:30 Uhr. Und viele der Mithelfer vom 13. März wollen wieder dabei sein.
Der 8. Mai ist das Fest Maria – Mutter der schönen Liebe. So wird dieser Gebetstag im Mai besonders der Gottesmutter Maria gewidmet.


Fotos: A. Vogg