2020-11-11 | Christus begegnen – durch Maria

Posted on
https://pixabay.com/de/photos/glasmalerei-bunte-mutter-kind-4219870/

Jungfrau und Mutter, Frau aus dem Volke und Himmelskönigin, wunderschön Prächtige und Magd des Herrn, voll der Gnade und schmerzensreich, neue Eva und apokalyptische Frau… viel für eine Frau, von der in der Heiligen Schrift kaum etwas überliefert ist, die das Erlebte im Herzen bewegt, aber nur selten ihre Stimme erhebt. Das jedoch, was sie sagt, verweist in aller Klarheit auf Christus: Ganz zu Beginn ebnet sie mit ihrem „Mir geschehe nach deinem Wort“ den Weg für Jesu „Dein Wille geschehe“. 30 Jahre später macht sie sich vor Jesus zur Fürsprecherin für die Gastgeber der Hochzeit zu Kana und weist die Diener an: „Was Er euch sagt, das tut!“, denn sie hat schon erfasst, dass Jesus der Weg, die Wahrheit und das Leben ist.

Aus welchem Blickwinkel wir Maria auch betrachten und verehren, immer geht es im Kern um ihre Gott- und Christusbezogenheit. Mit ihrer völligen Hingabe an Gott ist sie noch nie ein Muster für unteremanzipierte Frauen gewesen, sondern schon immer ein Vorbild für alle Gläubigen, die in ihrem Leben ganz auf Gott vertrauen wollen. Wie man sich ihrem Vorbild nähern kann, dazu wird unser Referent Pfr. Thomas Müller wird bei diesem Thementreffen Impulse geben.


Ist dieses Thema #7 für Ihre Gemeinde oder Gemeinschaft interessant? Dann sprechen Sie uns bitte an, z. B. über das Kontaktformular auf Christus in die Mitte! on Tour.
Mit Pfarrer Thomas Müller organisieren wir sehr gerne einen Themenabend bei Ihnen.


Foto: Dorothée Quennesson auf Pixabay