2020-05-27 | Erkenntnis

Posted on
https://pixabay.com/de/photos/st-peter---s-cathedral-dom-kirche-4439942/

7 Gaben des Heiligen Geistes

Veni Sancte Spiritus,
et emitte caelitus lucis tuae radium.
Veni pater pauperum,
veni dator munerum,
veni lumen cordium.        
(Gotteslob 343)
Komm herab, o Heiliger Geist,
der die finstre Nacht zerreißt,  strahle Licht in diese Welt.
Komm, der alle Armen liebt,
komm, der gute Gaben gibt,
komm, der jedes Herz erhellt. 
(Gotteslob 344)

Die Gabe der Erkenntnis – auch: die Gabe des Wissens, die Gabe der Wissenschaft   

Wenn bei einer Beerdigung der Sarg in die Erde sinkt oder wenn die Urne in eine Stele gestellt wird, dann fragen viele: ‚War das alles? Kommt noch etwas nach dem Tod?‘ 

Es ist gut, diese Fragen immer wieder zu stellen und sie auch Gott in diesen Momenten des Abschieds und im Gebet zu stellen. Der Heilige Geist kann uns die Erkenntnis schenken, dass unsere Seele unsterblich ist und dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Jesus sagt Seinen Jüngern und damit auch uns allen: Denn wer bittet, der empfängt; wer sucht, der findet; und wer anklopft, dem wird geöffnet. (Mt 7,8)  Und wir könnten ergänzen: Wer ehrlich und ausdauernd fragt, der kann die Antworten des Heiligen Geistes vernehmen.

Durch die Erkenntnis konnte der verlorene Sohn seine großen Fehler sehen und sich zur Umkehr zum Haus seines Vaters aufmachen.
Durch die Erkenntnis wird der Frau am Jakobsbrunnen klar, dass sie keinen Mann hat, und sie beginnt ein neues Leben.
Die Schönheit der Natur, die Wunder des Lebens, die Freude des Glaubens erfährt jeder, der in aller Einfachheit auf den Heiligen Geist vertraut. Und diese neue Sicht verändert das ganze Leben und das tägliche Arbeiten und Handeln.

Die Erkenntnis wird oft auch als Wissen und als Wissenschaft bezeichnet. Papst Johannes Paul II. sagt dazu: „Glaube und Vernunft (Fides et ratio) sind wie die beiden Flügel, mit denen sich der menschliche Geist zur Betrachtung der Wahrheit erhebt. Das Streben, die Wahrheit zu erkennen und letztlich Ihn selbst zu erkennen, hat Gott dem Menschen ins Herz gesenkt, damit er dadurch, dass er Ihn erkennt und liebt, auch zur vollen Wahrheit über sich selbst gelangen könne …“

https://pixabay.com/de/photos/pfingstrose-p%C3%A4onie-blume-natur-4212577/

In diesen Tagen vor Pfingsten bitte ich darum, dass der Heilige Geist mir eine tiefe Erkenntnis schenken möge,

damit ich die Schöpfung Gottes und mein Leben besser verstehe,
damit ich mich darüber freue, ein geliebtes Kind Gottes zu sein,
damit ich die Zusammenhänge des Lebens immer mehr erkenne,
damit ich hinter den aktuellen Ereignissen Gottes Fügung sehen lerne.


Foto Glasfenster Petersdom, Rom: jstein_nca auf Pixabay
Foto Pfingstrose: Thanks for your Like • donations welcome auf Pixabay