2019-06-30 | Unterwegs mit einer Mission

Posted on

Am 2. Juli feiern wir Mariä Heimsuchung: den Besuch Mariens bei Elisabeth.

Auf den ersten Blick ein eher unscheinbares Fest – zumal wir nach Pfingsten ja schon eine ganz Reihe von Hochfesten gefeiert haben: Fronleichnam, die Geburt hl. Johannes des Täufers (24. Juni), das Heiligste Herz Jesu (28. Juni) und die Apostelfürsten Petrus und Paulus (29. Juni).

Und doch ist diese Begegnung so bedeutsam, dass wir uns bis heute täglich im Gebet daran erinnern, wenn wir das Ave Maria und das Magnificat sprechen. Maria war unterwegs mit einer Mission: Sie hat Christus in die Welt getragen. Buchstäblich.

Papst Franziskus ruft uns in seinem gestern veröffentlichten Brief an das pilgernde Volk Gottes in Deutschland dazu auf, uns darauf zu besinnen, dass die Kirche missionarisch sein muss. Auch wir sollen Christus in die Welt tragen!

„Unsere Sendung und unser Daseinsgrund wurzelt darin, dass «Gott die Welt so sehr geliebt hat, dass er seinen einzigen Sohn dahingab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben» (Joh 3,16).“ (Abschnitt 6 des Briefes)

„Pastorale Bekehrung ruft uns in Erinnerung, dass die Evangelisierung unser Leitkriterium schlechthin sein muss, unter dem wir alle Schritte erkennen können, die wir als kirchliche Gemeinschaft in Gang zu setzen gerufen sind; Evangelisieren bildet die eigentliche und wesentliche Sendung der Kirche.“ (vgl. Paul VI., Apostolisches Schreiben Evangelii nuntiandi) (Abschnitt 6 des Briefes)

„Evangelisierung ist ein Weg der Jüngerschaft in Antwort auf die Liebe zu Dem, der uns zuerst geliebt hat (vgl. 1 Joh 4,19); ein Weg also, der einen Glauben ermöglicht, der mit Freude gelebt, erfahren, gefeiert und bezeugt wird. Die Evangelisierung führt uns dazu, die Freude am Evangelium wiederzugewinnen, die Freude, Christen zu sein.“ (Abschnitt 7 des Briefes)

Schon seit 100 Jahren unterwegs in diesem Geist sind die Franziskus-Schwestern im Kloster Mariä Heimsuchung in Krefeld. Am Samstag, den 6. Juli um 10:00 Uhr feiern sie Jubiläum mit Bischof Helmut Dieser in der Stadtkirche St. Dionysius und laden alle herzlich ein mitzufeiern!

Hier ein paar Hinweise auf weitere gute Veranstaltungen:

Heute noch bis 23:00 Uhr: Nacht der Lichter in St. Martinus, Kapellenstraße 1, 41849 Wassenberg-Effeld, mit Eucharistischer Anbetung, Beichte, stimmungsvollem Lobpreis und Impulsen bei Kerzenschein.
2019-07-01 | Fatima-Gebetsabend in den Anliegen unserer Lieben Frau vom Rosenkranz, St. Johann Baptist, Krefeld
2019-07-01 | Taizé-Gebet in St. Foillan, Aachen
2019-07-03 | Müttergebet, St. Pantaleon, Köln
2019-07-04 | Eucharistische Nachtanbetung, St. Mariä Himmelfahrt, Wassenberg-Oberstadt
2019-07-06 | Gaudete – Anbetung und Katechese, Thema: Wie werde ich Apostel?, St. Marien, Herzogenrath

Letzte Woche hat Christus in die Mitte! etwa 500 Briefe verschickt an Priester und Ordensleute im ganzen Bistum mit einem Rosenkranz und der Einladung, täglich ein Gesätzchen zu beten für die geistliche Erneuerung in unserem Bistum. Wir hoffen auf viele neue Mitbeter!

Und wir hoffen auf viele Teilnehmer bei unserem Bistumstag im September zum Thema Mission hier und jetzt!

Hier gibt es frische Infos zum Programm 🙂

Mit Ihnen gemeinsam unterwegs im Vertrauen auf Gottes Führung und Beistand,

Ihr Christus in die Mitte! – Team


Foto: Andy Müller, pixabay- pilgern- 3658511