2019-05-12 | Der gute Hirte

Ein Hirt ist da für seine Herde. Er hat die Gesamtheit im Blick – und gleichzeitig jeden einzelnen. Er geht voran und achtet darauf, dass alle Nahrung, Ruhe und Erfrischung finden. Und er geht denen hinterher, die sich verlaufen, und führt sie zurück zur Gemeinschaft. Er kümmert sich besonders um die Kleinen und Hilfsbedürftigen, pflegt die Kranken, trägt die Schwachen und schützt die ganze Herde vor Angreifern. Seine eigenen Bedürfnisse stellt er zurück. Bei Wind und Wetter und rund um die Uhr ist er zur Stelle.
Jesus sagt: „Der gute Hirte gibt sein Leben für die Schafe.“ (Joh 10,11b)

Es passt sehr gut, dass wir heute sowohl den Sonntag des Guten Hirten/ den Weltgebetstag für geistliche Berufungen als auch Muttertag feiern. Zwei Ideale: Hirte (lat. Pastor) und Mutter; zwei unmögliche „Jobs“; zwei Personengruppen, die nicht nur heute, sondern jeden Tag unsere Wertschätzung verdienen und unseres Gebetes bedürfen; zwei Berufungen, die ganz unterschiedlich sind und doch sehr viel gemeinsam haben: in beiden geht es vor allem darum, zu lieben und zu dienen.

Maria ist uns auch darin leuchtendes Vorbild. Origines (185 -254) schreibt: „Maria ist eine wahrhafte Mutter aller Christen, und jeder wahrhafte Christ ist ein Kind Mariens.“ und der hl. Vincenzo Pallotti (1795-1850): „Die Verehrung Mariens besteht vor allem darin, dass man ihrem Sohn nachfolgt und die rechte Art der Nachfolge von ihr lernt.“.

Jesus Christus selbst ist der Gute Hirte (Joh 10,11a). Er ist da. Immer. Psalm 23 bringt das Vertrauen auf Ihn in berührende Worte:

Der Herr ist mein Hirte; nichts wird mir fehlen.
Er lässt mich lagern auf grünen Auen
und führt mich zum Ruheplatz am Wasser.
Er stillt mein Verlangen;
Er leitet mich auf rechten Pfaden, treu Seinem Namen.
Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil;
denn Du bist bei mir, Dein Stock und Dein Stab geben mir Zuversicht.
Du deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde.
Du salbst mein Haupt mit Öl, Du füllst mir reichlich den Becher.
Lauter Güte und Huld werden mir folgen mein Leben lang,
und im Haus des Herrn darf ich wohnen für lange Zeit.

Hier noch einige Hinweise auf Veranstaltungen in den kommenden Tagen:

2019-05-13 | 408. Marianisches Fatima-Monatsgebet, Stolberg-Büsbach
2019-05-13 | Friedensgebetsgang von Roetgen nach Raeren
2019-05-14 | Alpha-Kurs, Eschweiler
2019-05-16 | monatliche Gebetstage zur Verehrung des Kostbaren Blutes Christi, Krefeld
2019-05-16 | Langes Wochenende für Alleinstehende (ab 35), Weisendorf
2019-05-17 | Wer ist der Mensch, der das Leben liebt und gute Tage zu sehen wünscht?, Grefrath
2019-05-17 | Leben im Geist – Seminar, Süsterseel
2019-05-18 | Männertag, Neuss

Mit herzlichen Grüßen und verbunden im Vertrauen auf den Auferstandenen,

Ihr Christus in die Mitte!– Team


Foto:Pixabay-Krisryan-Jesus-guter Hirte-2492387