2019-03-30 | Laetare

„Freut euch mit Jerusalem! Jubelt in der Stadt, alle, die ihr sie liebt. Seid fröhlich mit ihr, alle, die ihr über sie traurig wart. Saugt euch satt an ihrer tröstenden Brust, trinkt und labt euch an ihrem mütterlichen Reichtum!“ (Jes 66,10-11)

Ins liturgische Violett der Fastenzeit mischt sich am vierten Fastensonntag „Laetare“ (dt.: „Freu dich!“) die Farbe Weiß zu einem fröhlichen Rosa – als Ausdruck der Vorfreude auf das nahende Osterfest. Die Halbzeit ist geschafft! Wir haben allen Grund zur Freude und Dankbarkeit, dass Gott uns zum Glauben geführt hat und wir unterwegs sein dürfen mit Ihm und zu Ihm hin.

Hier einige Hinweise auf Veranstaltungen, die die Freude und Weite des Katholischen Glaubens greifbar werden lassen..

Die Pfarrgemeinde von Fatima, Portugal, ruft auf zum Gebet: am 4. April, dem 100. Todestag des hl. Francisco Marto von Fatima, wird weltweit zur gleichen Stunde (20:00 – 21:00 Uhr portugisischer Zeit, 21:00 – 22:00 Uhr MESZ) Eucharistische Anbetung stattfinden mit Rosenkranzgebet in den Anliegen, die die Gottesmutter Maria uns in Fatima anvertraut hat:
– für den Frieden in der Welt
– für die Bekehrung der Sünder
– zur Genugtuung für das Herz Jesu und das Herz Mariens
– für die Bekehrung Russlands
– für die armen Seelen im Fegefeuer.
Den Abschluss bildet die Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens.

Am 10. Mai startet in Köln die YouMove 2019 – ein Glaubensfest für Jugendliche und junge Erwachsene und ab 16 Jahre, organisiert vom Regnum Christi. Einer der Höhepunkte ist sicher der „Walk of Faith“. Bis zum 12. Mai gibt es ein volles Programm mit Hl. Messen, Eucharistischer Anbetung, Vorträgen, Gebetszeiten, Poetry Slam, Chillout am Rhein… (Anmeldung bis 5. Mai)

Vom 30. Mai (Christi Himmelfahrt) bis 2. Juni findet in Fulda der Mittendrin-Kongress statt, das Deutschlandtreffen der Charismatischen Erneuerung statt. „Jesus im Mittelpunkt – Ihm begegnen – von Ihm verändert werden – Ihn im Leben bezeugen“ – unter diesem Motto werden Lobpreiszeiten, Gebets- und Segnungsabende, der Glaubenskurs „Leben aus der Kraft des Heiligen Geistes“ und praxisnahe Workshops angeboten, sowie täglich Hl. Messen, Eucharistische Anbetung und Beicht- und Gesprächszeiten. Themen der Tage sind: „Jesus begegnen“, „Jesus leidenschaftlich nachfolgen“, „die Schönheit eines heiligen Lebens“ und „Jesus im Leben bezeugen“, Referenten u. a. Reiner Harter (Leiter Gebetshaus Freiburg) und Jim Murphy (Präsident des internationalen Rates der CE). Für Kinder (3-12 Jahre, aufgeteilt nach Altersgruppen) und Jugendliche (13-18 Jahre) gibt es ein Extraprogramm. (Anmeldung möglichst bis zum 1. Mai)

Über Pfingsten, vom 7. bis 10. Juni, pilgern wieder viele tausend Menschen aus ganz Europa und darüber hinaus von Paris zum Marienwallfahrtsort Chartres, wo der Schleier der Muttergottes verehrt wird. Die jährliche Fußwallfahrt, eine der größten in Europa, wird von der Priesterbruderschaft St. Petrus organisiert und findet zum 37. Mal statt.
„Es ist ein Weg der Gnade, den wir gemeinsam im Gebet und Gesang, sowie auch im fröhlichen Austausch in Angriff nehmen werden. Die Wallfahrt bietet eine gute Gelegenheit, Gebetsanliegen und Sorgen der Gottesmutter anzuvertrauen und sie mit den Mühen des Weges aufzuopfern. Riesig ist die Freude wenn man nach dem anstrengenden Weg in Chartres ankommt und dort die Abschlussmesse feiert. So ist die Wallfahrt ein Abbild unseres Lebens: Jeden Schritt lernt man aus Liebe zu Gott und in die Richtung des ewigen Ziels zu machen.
Die Wallfahrt beginnt am Samstagmorgen mit einer Hl. Messe in der Kathedrale Notre-Dame von Paris. Anschließend startet der etwa 100 km lange Fußmarsch nach Chartres, aufgeteilt in zwei Tagesetappen von je rund 40 km und einer letzten Etappe von rund 20 km. Die Pilger marschieren in Chapitres von 30 – 80 Personen, eingeteilt nach ihrer Herkunftsregion. In diesen Gruppen wird gemeinsam gesungen und gebetet, es findet sich auch genügend Zeit für Gespräche. Außerdem werden Vorträge von Priestern und Seminaristen der Priesterbruderschaft St. Petrus gehalten, von welchen die Wallfahrt betreut wird. Am Pfingstsonntag findet die Hl. Messe, welche im außerordentlichen Ritus zelebriert wird, im Freien statt. Am Pfingstmontag werden wir am Nachmittag in der berühmten Kathedrale von Chartres eintreffen und dort die Abschlussmesse feiern. Für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren besteht die Möglichkeit mit einem deutschsprachigen Kinderchapitre eine verkürzte Wallfahrtsstrecke zu gehen.“ (aus der Ankündigung der Veranstalter)
(Anmeldung möglichst bis zum 23. April)

Am 14. Juni startet in Ingolstadt der 19. Kongress „Freude am Glauben“ des Forums Deutscher Katholiken. Bis zum 16. Juni gibt es unter dem Leitwort „Ohne Gott – keine Zukunft!“ ein umfangreiches Programm inclusive eines Jugend- und Studentenprogramms mit namhaften Referenten sowie täglich Hl. Messen, Eucharistischer Anbetung, Beichtgelegenheit und Gesprächsangeboten. Mit dabei sind u. a. Bischof Gregor Maria Hanke OSB, Bischof Dr. Rudolf Voderholzer, Pfarrer Erich-Maria Fink, Prof. Dr. Christoph Ohly und P. Dr. Johannes Paul Chavanne OCist sowie Vertreter von Regnum Christi und von Jugend 2000. Einige der Themen: „Die Zukunft gehört dem, der die größere Freude hat! Warum der Glaube Freude macht.“, „Wir brauchen einen missionarischen Aufbruch, aber eine katholische Mission.“, „Christliches Zeugnis im Alltag. Schwierigkeiten überwinden“, „Allein bist du schneller, aber gemeinsam kommen wir weiter! – Wie leben und wirken heutige Jünger des Herrn zusammen?“, „Eucharistie und Priestertum – ein unersetzbares Geschenk des Herrn an Seine Kirche“. Zusätzlich wird im Vorprogramm ab dem 12. Juni für 18- bis 30-jährige ein Medien- und Kommunikationstraining angeboten; Anmeldung bis zum 30. April. (Um Anmeldung zum Kongress wird gebeten.)

Am 21. Juli findet in Siegen das Gig – Festival statt, ein „katholisches Musikfestival, das vor allem jungen Menschen die Freude und Schönheit des Glaubens und der Kirche vermitteln möchte. Gig steht für “Gott ist gut“ und Livemusik – hier wird beides miteinander verbunden. Im Mittelpunkt des Gigfestivals ist und bleibt Jesus in der Heiligen Eucharistie. Der Höhepunkt jedes Konzerts ist die Anbetung und Lichterprozession in die Kirche.“ (aus der Ankündigung des Veranstalters)
Mit dabei sind u. a. die Franziskaner der Erneuerung, I AM, Philippa Kindsky und Band…
Weitere Tourneedaten:
19.07.2019 Waghäusel (Baden Württemberg)
24.07.2019 Kösching (Bayern)
26.-28.07.2019 Ralbitz-Rosenthal (Sachsen)
09.11.2019 Bad Gögging (Bayern): GIG-Konferenz zum Thema „Jesus neu begegnen, frischer Wind für den Glauben, lebendige Kirche sein“ mit Bischof Rudolf Voderholzer, Weihbischof Marian Eleganti, Schwester Teresa Zukic, P. Paulus Maria Tautz CFR und weiteren. Nähere Informationen dazu folgen.

Christus in die Mitte! lädt Sie alle ganz herzlich ein zum Bistumstag am 28. September in Krefeld! Nährere Informationen folgen in Kürze hier. Sie dürfen gespannt sein.. 🙂

Vom 7. bis 9. Oktober findet in Fulda die Divine Renovation Konferenz statt. Sprecher: Father James Mallon, Dr. Johannes Hartl, P. Karl Wallner OCist, Pfarrer Andreas Süß, Dekan Bernhard Hesse, Pfarrer Leo Tanner und weitere…
Seminarthemen u. a. “Ohne Motor fährt der Karren nicht – Gebet als Antriebskraft der Erneuerung“, “Neues aus der Missionswerkstatt – Bildung von „Hot Spots“ bzw. Erfahrungswelten des Glaubens – Nutzung der neuen Medien- Nutzung der Datenbank“, „Bedeutung der Sakramente für die Gemeindeerneuerung“, „Mission Manifest – was ist seither passiert?“.. (Anmeldung bis 4. Oktober)

Adoratio – vom 15. bis 17. November findet in Altötting ein Kongress zur Eucharistischen Anbetung statt.
Aus der Ankündigung: „Die Initiatoren teilen die Überzeugung, dass in der gegenwärtigen Situation der Kirche unseres Landes eine neue Evangelisierung in erster Linie über eine persönliche Begegnung mit Jesus erreicht werden kann. Er ist es, der die Herzen der Menschen berührt. Das Anliegen des Kongresses ist deshalb, den Schatz der Eucharistie – speziell der Eucharistischen Anbetung – neu zu entdecken und die Sehnsucht zu wecken, alle Menschen mit Jesus in Berührung zu bringen. In der Anbetung begegnet er uns unmittelbar und verwandelt unsere Herzen, sodass wir immer mehr seine Jüngerinnen und Jünger werden, die bereit sind, hinaus zu gehen und seine Zeugen zu sein.“
Referenten: Bischof Dr. Stefan Oster SDB, Weihbischof Florian Wörner Pater Hans Buob SAC, Père Florian Racine MSE. (Anmeldung bis 31. Oktober)

Wenn Sie von weiteren guten Veranstaltungen wissen, die der Vertiefung des Glaubens und der Ermutigung zur Evangelisierung dienen, melden Sie sich bitte! Wir sind immer dankbar für Hinweise und praktische Mitarbeit.

Mit frohen Grüßen und Segenswünschen,

Ihr Christus in die Mitte! – Team


pixabay.com-570881