2019-01-31 | „Fröhlich sein, Gutes tun..

.. und die Spatzen pfeifen lassen!“ (hl. Don Bosco)

Das Fest des heiligen Priesters, Jugendseelsorgers und Ordensgründers Don Giovanni Bosco (1815-1888) lädt dazu ein, die Freude und den Auftrag des Evangeliums zu betrachten.
Wir wissen uns umfangen von der Liebe Gottes, die einen Frieden schenkt, der jedem Sturm standzuhalten vermag. Gottes Liebe drängt uns, Seinem Willen zu folgen und unseren Nächsten zu lieben. Beides erfüllen wir, wenn wir das Evangelium verkünden in Wort und Tat. Der heilige Don Bosco ist uns darin ein großes Vorbild.

In seiner Vision von der großen Seeschlacht scheint ihm auf, wo wir Zuflucht finden, wenn die Wellen hochschlagen und der Feind übermächtig wirkt. Fixpunkte unseres Glaubens sind und bleiben die Gottesmutter Maria, die uns immer zu Christus führt, und ER selbst in der Heiligen Eucharistie.

Hier ein paar Möglichkeiten, in den nächsten Tagen bei Gott „vor Anker zu gehen“:

Heute ab 20:00 Uhr ist Eucharistische Nachtanbetung in St. Mariä Himmelfahrt, Wassenberg-Oberstadt; ab Freitag 4:00 Uhr schließt sich die wöchentliche, 28-stündige Anbetungszeit an.

Jeden 1. Freitag im Monat um 20:00 Uhr: XLT – Lobpreis, Impulse, Beichtgelegenheit und Anbetung in St. Hubertus, Süsterseel. Im Anschluss Anbetung bis Samstag, 16:00 Uhr.

Am Samstag, dem 02.02.2019 ab 7:45 Uhr im Kloster der Franziskus-Schwestern, Krefeld Verehrung des unbefleckten Herzens Mariens mit Hl. Messe, Anbetung und Weihegebet.

Im Gebet verbunden,

Ihr Christus in die Mitte!-Team